Direkte An-/Abwahl (G236) der WRK auf die Bahn

Für die An- bzw. Abwahl von G236 sind jeweils 2 Bewegungssätze mit Bewegungsinformationen erforderlich.

Die programmierten Bewegungssätze in den folgenden Abbildungen verlaufen von S nach E1 und von E1 nach E2.

Bei An- bzw. Abwahl sind alle Kombinationen von Linear- und Zirkularsätzen zulässig.

Hinweis

notice

Wird bei G236 die Übergangsstrategie G25 (Einfügen von Linearsätzen) verwendet, so wird bei entsprechendem Übergangswinkel bei An- oder Abwahl der WRK ein Kreisbogen integriert.

Hinweis

notice

Bei Verwendung einer 2Pfad-Konfiguration ist die An- bzw. Abwahl nur mit Linearsätzen möglich. Bei zirkularer An- bzw. Abwahl wird die entsprechende Fehlermeldung 90181 bzw. 90182 ausgegeben.

Anwahl

Der Werkzeugradius wird folgendermaßen aufgebaut:

Übergangswinkel 0° < α < 90°

Übergangswinkel 90° <= α <= 180° , TRC-Option G236_LIN= 0 (Standard)

Übergangswinkel 90° <= α <= 180° , TRC-Option G236_LIN= 1

Übergangswinkel 180° < α <= 270°

Übergangswinkel 270° < α < 360°

Abwahl

Analog zum Aufbau des Werkzeugradius wird dieser bei der Abwahl der WRK folgendermaßen abgebaut:

Übergangswinkel 0° < α < 90°

Übergangswinkel 90° <= α <= 180° , TRC-Option G236_LIN= 0 (Standard)

Übergangswinkel 90° <= α <= 180° , TRC-Option G236_LIN= 1

Übergangswinkel 180° < α <= 270°

Übergangswinkel 270° < α < 360°