Programmierbare Beschleunigungsüberlast

Aus technologischen Gründen kann es in Verbindung mit konturbeeinflussenden Verfahren erforderlich sein, den Antrieb über die vorgegebenen Dynamikgrenzwerte hin zu belasten, um z.B. eine konstante Bahngeschwindigkeit in Polynomkonturen zu gewährleisten.

Über den nachfolgenden achsspezifischen Befehl kann in Verbindung mit dem zugeordneten Parameter P-AXIS-00394 die Dynamik der Achse im Programmkontext über die zulässige Maximalbeschleunigung P-AXIS-00008 hinaus in Prozent % gewichtet werden. P-AXIS-00394 stellt dabei die zulässige Obergrenze für den Beschleunigungsgewichtungsfaktor der Achse in Promille ‰ dar. Der Gewichtungsfaktor bezieht sich auf die Vorschubdynamikgrenzwerte des entsprechenden aktiven Slope-Profiles.

Aktuell kann die Funktion zur Gewichtung der Beschleunigung in Verbindung mit dem Überschleifverfahren 6 verwendet werden.

<Achsname> [ DYNAMIC DIST_SOFT | ACC_FACT<expr> { \ } ]

<Achsname>

Name der Achse

DYNAMIC

Kennung für die Dynamikgewichtung der Achse. Muss immer als erstes Schlüsselwort programmiert sein.

DIST_SOFT

Kennung für das Polynomüberschleifverfahren 6

ACC_FACT<expr>

Achsspezifischer Gewichtungsfaktor in [%]

\

Trennzeichen ("Backslash") für übersichtliche Programmierung des Befehls über mehrere Zeilen

Hinweis

notice

Der minimale Gewichtungswert ist 100%!
Der maximale Gewichtungswert wird auf P-AXIS-00394 begrenzt.

Programmierbeispiel

prg_example

Programmierbare Beschleunigungsüberlast

%dynamic

N10 #SLOPE[TYPE=STEP]

N20 #CONTOUR MODE[DIST_SOFT PATH_DIST=35 ACC_MAX=100 ]

N30 C[DYNAMIC DIST_SOFT ACC_FACT=200]

(* Beschleunigungsüberschreitungsfaktor für C-Achse 200% *)

N30 G1 G91 G261

N40 X59.485 F10000

N50 X105.172 C26.992

N60 X113.189 C46.171

N70 X100.348 C-46.171

N80 X99.179 C-26.992

N90 G260 X138.799

N100 G261

M30