Achsspezifische Variablen (V.A.)

Die Kennung für achsspezifische Variablen ist "V.A. ...".

Achtung

attention

V.A.-Variablen können für Linear- und Rundachsen, jedoch nicht für Spindeln, programmiert werden.

V.A.<var_name>

Bedeutung

Datentyp

Einheit der
Ein/ Ausgabe

Erlaubter Zugriff
Lesen /
Schreiben

MENT.X

Mentale Koordinate des vorhergehenden NC-Satzes

(siehe Kapitel Spiegeln G20-G23)

Real

[mm, inch]

L

PROG.X

Programmierte Koordinate des vorhergehenden NC-Satzes. Bei aktiver Konturrotation (#ROTATION) liefert Variable den auf die Maschinenachsen abgebildeten Koordinatenwert.

Real

[mm, inch]

L

ABS.X

Absolute Koordinate des vorhergehenden NC-Satzes bzw. aktuelle absolute Koordinate nach NC-Befehl #CHANNEL INIT jeweils im momentan aktiven Koordinatensystem

Real

[mm, inch]

L

ACT_POS.X

Aktuelle Achsposition im momentanen Koordinatensystem ohne Verschiebungen.

Real

[mm, inch]

L

ACS.ABS.X

Aktuelle absolute Achsposition, bei aktiver Transformation abgebildet auf die Maschinenachse

Real

[mm, inch]

L

-SWE.X

Aktuell wirksamer negativer Softwareendschalter

Real

[mm, inch]

L

+SWE.X

Aktuell wirksamer positiver Softwareendschalter

Real

[mm, inch]

L

-SWE_MDS.X

Konfigurierter negativer Softwareendschalter (gemäß P-AXIS-00177)

Real

[mm, inch]

L

+SWE_MDS.X

Konfigurierter positiver Softwareendschalter (gemäß P-AXIS-00178)

Real

[mm, inch]

L

REF.X

Position Referenzpunkt (wird erst nach erfolgter RPF belegt)

Real

[mm, inch]

L

BZP.X

Bezugspunktverschiebung

Real

[mm, inch]

L

PZV.X

Platzversatz

Real

[mm, inch]

L

MESS.X

Liefert nach erfolgter Messfahrt den achsspezifischen Messwert in dem Koordinatensystem, in dem gemessen wurde. Im Wert sind immer alle Verschiebungen eingerechnet

Bei 2,5D: ACS-Werte bzw. bei CS / TRAFO: PCS-Werte

Real

[mm, inch]

L

Versionshinweis

release_note

Ab Version V2.11.2020.07 ergänzen die achsspezifischen Variablen V.A.MEAS.ACS.VALUE und V.A.MEAS.PCS.VALUE die Variable V.A.MESS. Die zusätzlichen Variablen liefern den Messwert sowohl im Achskoordinatensystem inklusive aller Verschiebungen als auch den Messwert im Programmierkoordinatensystem ohne Verschiebungen.

MEAS.ACS.VALUE.X

Liefert nach erfolgter Messfahrt den achsspezifischen Messwert im Achskoordinatensystem (ACS). Im Wert sind alle Verschiebungen eingerechnet

Real

[mm, inch]

L

MEAS.PCS.VALUE.X

Liefert nach erfolgter Messfahrt den achsspezifischen Messwert im Programmierkoordinatensystem (PCS). Im Wert sind keine Verschiebungen eingerechnet

Real

[mm, inch]

L

MOFFS.X

Messoffset

Real

[mm, inch]

L

MERF.X

Messfahrt erfolgt? Wenn ja, dann 1

Boolean

0 , 1

L

MEIN.X

Eingerechneter Messoffset

Real

[mm, inch]

L

RERF.X

Referenzpunktfahrt erfolgt? Wenn ja, dann 1

Boolean

0 , 1

L

MANUAL_OFFSETS.X
oder SOFFS.X

Verfahrweg während Handbetrieb. Nur sinnvoll in Verbindung mit NC-Befehl #GET MANUAL OFFSETS.

Real

[mm, inch]

L

MODE.X

Aktueller Achsmode

Integer

-

L

MODULO_VALUE.X

Modulobereich

Real

[°]

L

LOG_AX_NR.X

Logische Achsnummer einer Achse

Integer

-

L

AX_LIST_NAME.X

Konfigurierter Achsname (gemäß P-AXIS-00297)

String

-

L

ENCODER2_VALUE.X

Aktueller Wert eines zweiten Encoders (optional) im Antrieb

Real

[mm, inch]

L

MIRROR.X

Spiegelstatus der Achse
(1: keine Spiegelung -1: Spiegelung)

Integer

-

L

WCS.X

MCS.X

Umrechnung zwischen Maschinenkoordinaten(MCS) und Werkstückkoordinaten (WCS).Nur sinnvoll in Verbindung mit den NC-Befehlen #WCS TO MCS und #MCS TO WCS

Real

[mm, inch]

L/S

Bei Verwendung von Strings zur Achsbezeichnung (z.B. X_SCHLITTEN, s. a. Kap. 3.1) sind diese Achsnamen zur Kennzeichnung der Variablen zu verwenden.

Beispiel: V.A.MENT.X_SCHLITTEN

Programmierbeispiel

prg_example

N10 G90 G92 X50

N20 G100 X100

;Messfahrt, Messinterrupt 2mm vor Ziel

N30 G90 G92 X0

N40 XV.A.MESS.X YV.A.MOFFS.X

;X auf 148 (98+50), Y auf 2

oder

N40 XV.A.MEAS.ACS.VALUE.X YV.A.MOFFS.X

;X auf 148 (98+50), Y auf 2

N50 XV.A.MEAS.PCS.VALUE.X

;X auf 98