Verfahren 3: Oberflächenbearbeitung mit Surface Optimizer

#HSC [ON | OFF] [ [ SURFACE [ PATH_DEV=.. TRACK_DEV=..
                             PATH_DEV_G00=.. TRACK_DEV_G00=..
                             MAX_ANGLE=.. CHECK_JERK=..
                             AUTO_OFF_G00=.. CIR_MODE=..
                             CIR_MIN_ANGLE=.. CIR_MIN_RADIUS=..
                             LENGTH_LONG_CIR=.. ] ]                                             (modal)

ON

HSC-Bearbeitung aktivieren.

OFF

HSC-Bearbeitung deaktivieren.

SURFACE

Kennwort für die HSC-Bearbeitung mit Surface Optimizer. Muss immer als erstes Schlüsselwort programmiert sein!

PATH_DEV=<expr>

 

Festlegung des maximalen Konturfehlers.

> 0.0: Maximale Bahnabweichung in [mm, inch *]

Standardwert: 0.2 mm

Hinweis

notice

Erfahrungsgemäß sollte der Fehler auf das 2 bis 3-fache des bei der Erzeugung des NC-Programms im CAM-System festgelegten Sehnenfehlers eingestellt werden.

Während G0-Bewegungen befindet sich das Werkzeug nicht im Eingriff. Deshalb kann die Toleranz deutlich größer als PATH_DEV gewählt werden, ohne die Werkstückgenauigkeit zu verändern.

PATH_DEV_G00=<expr>

Festlegung des maximalen Konturfehlers bei G0-G0-Übergängen.

> 0.0: Maximale Bahnabweichung in [mm, inch *]

Standardwert: Es gilt der Wert von PATH_DEV

CIR_MODE=<expr>

Festlegung Überschleifen von Kreisbewegungen:

0 :  Kein Überschleifen von Kreissätzen G02/G03.

1 : Überschleifen von Kreissätzen. (Standard)

2 : Überschleifen von Kreissätzen und Optimierung von langen Kreissätzen
     Verfügbar ab V3.1.3075.01

CIR_MIN_ANGLE=
<expr>

Festlegung des minimalen Kreiswinkels

Gültige Werte: >= 0.0 : Minimaler Kreiswinkel in Grad

Der minimale Kreiswinkel bestimmt, ab welchem Kreiswinkel Zirkularbewegungen durch das Verfahren mittels exakter Interpolation abgefahren werden. Kreissätze mit kleinerem überstrichenem Winkel werden durch eine Splinekurve für die schnellere Bearbeitung approximiert. (Standardwert = 30°)

CIR_MIN_RADIUS=
<expr>

Festlegung des minimalen Kreisradius

Gültige Werte: >= 0.0 : Minimaler Kreisradius in [mm, inch *]

Der minimale Kreisradius bestimmt, ab welchem Kreisradius Zirkularbewegungen durch das Verfahren mittels exakter Interpolation abgefahren werden. Kreissätze mit kleinerem Radius oder in der Größenordnung von PATH_DEV werden durch eine Splinekurve approximiert.

Verfügbar ab V3.1.3075.01

LENGTH_LONG_CIR=
<expr>

Mindestlänge der Kreissegmente für lange Kreissätze bei Verwendung von
CIR_MODE= 2 in [mm, inch *]
(Standardwert = 2)

Verfügbar ab V3.1.3075.01

 

*bei aktivem P-CHAN-00439

TRACK_DEV=<expr>

Festlegung des maximalen Orientierungsfehlers.

>= 0.0: Maximale Bahnabweichung in [°]

Standardwert: 2°

TRACK_DEV_G00=
<expr>

Festlegung des maximalen Orientierungsfehlers bei G0-G0-Übergängen.

>= 0.0: Maximale Bahnabweichung in [°]

Standardwert: Es gilt der Wert von TRACK_DEV

Hinweis

notice

Wird ein Kugelfräser verwendet, kann der eingestellte Wert deutlich größer als PATH_DEV eingestellt werden (z.B. 10-fach).

Während G0-Bewegungen befindet sich das Werkzeug nicht im Eingriff. Deshalb kann die Toleranz deutlich größer als TRACK_DEV gewählt werden, ohne die Werkstückgenauigkeit zu verändern.

MAX_ANGLE=<expr>

Festlegung des maximalen Konturknickwinkels in Grad für Übergänge zwischen zwei Linearsätzen bis zu dem das Verfahren angewendet wird. Ist der Winkel zwischen den beiden Linearsätzen größer, so erfolgt eine interne Abwahl des Verfahrens.

>= 0.0: Maximaler Knickwinkel in [°]

Standardwert: 160°

CHECK_JERK=<expr>

Überwachung des Rucks, hervorgerufen durch die Krümmung des Polynoms (vgl. P-CHAN-00110). Dieser Parameter überschreibt die in der Kanalparameterliste durch P-CHAN-00110 (check_jerk_on_poly_path) vorgenommene Grundeinstellung.

0: Ohne Rucküberwachung

1: Rucküberwachung basierend auf der geom. Rampenzeit P-AXIS-00199. Evtl. wird hierdurch die Bahngeschwindigkeit reduziert.

2: Rucküberwachung basierend auf den Rampenzeiten P-AXIS-00195, P-AXIS-00198 des nichtlinearen Geschwindigkeitsprofils.

AUTO_OFF_G00=<expr>

Automatische Abwahl der Optimierung bei G00-Sätzen

0: Keine implizite Abwahl aufgrund eines Eilgangsatzes (Standard)

1: Implizite Abwahl aufgrund eines Eilgangsatzes

Standardwerte der Freiformflächenbearbeitung

PATH_DEV

0.2mm (Standardwert von PATH_DEV)

TRACK_DEV

2° (Standardwert von TRACK_DEV)

PATH_DEV_G00

PATH_DEV

TRACK_DEV_G00

TRACK_DEV

CIR_MODE

1

MAX_ANGLE

160°

CHECK_JERK

Es gilt der Kanalparameter P-CHAN-00110

(check_jerk_on_poly_path, Standardwert = 1)

AUTO_OFF_G00

0

CIR_MIN_ANGLE

30°

CIR_MIN_RADIUS

0.0

LENGTH_LONG_CIR

2mm

Hinweis

notice

Die Parameter können auch in mehreren Schritten angegeben werden. Z.B. ist es möglich, zunächst die maximale Abweichung von der Kontur ("PATH_DEV ") anzugeben und in einem 2ten Befehl dann die Rucküberwachung ("CHECK_JERK") und die Anwahl der HSC-Surfaceinterpolation ("ON") festzulegen.

Achtung

attention

Die Parametrierung kann während aktiver Glättung nicht geändert werden.

Voraussetzung für die Nutzung dieser Funktionalität ist die Parametrierung in der Hochlaufliste für jeden Kanal, in dem die Funktion verwendet werden soll.

Programmierbeispiel

prg_example

Oberflächenbearbeitung mit Surface Optimizer

Beispiel für die Einstellung in der Hochlaufliste:

configuration.channel[].path_preparation.function FCT_DEFAULT|FCT_SURFACE

N20 G00 X0 Y0 Z0 F10000

;Parametrierung + Anwahl

N30 #HSC ON [SURFACE PATH_DEV=0.02 CHECK_JERK=0]

N40   X3     Y25

N50   15     Y15

N60   23     Y12

N70   X25    Y25

N80   X30    Y35

N90   X50    Y37.5

N100  X55    Y32.5

N110  X58    Y12

N120  X70    Y12

N130  X77.5  Y10

N140  X90    Y35

N150  X100   Y37.5

N160 #HSC OFF

N170 M30

Alternative Programmierung:

N20 G00  X0    Y0    Z0 F10000

N25 #HSC [SURFACE PATH_DEV=0.02 CHECK_JERK=0] ;Parametrierung

N30  #HSC ON ;Anwahl

N40   X3     Y25

N50   15     Y15

N60   23     Y12

N70   X25    Y25

N80   X30    Y35

N90   X50    Y37.5

N100  X55    Y32.5

N110  X58    Y12

N120  X70    Y12

N130  X77.5  Y10

N140  X90    Y35

N150  X100   Y37.5

N160 #HSC OFF

N170 M30