Anwahl ohne parallele Interpolation (G200)

Für die programmierten Bahnachsen wird die interne Handbetriebsschnittstelle des Interpolators aktiviert. Spindeln können nicht programmiert werden.

Versionshinweis

release_note

Ab Version V2.11.2010.02 ersetzt die Angabe der Achsen X.. Y.. den Befehl #ACHSE [...]. Dieser ist aus Kompatibilitätsgründen weiterhin verfügbar, es wird aber empfohlen, diesen in neuen NC-Programmen nicht mehr zu verwenden.

Der Handbetrieb ohne parallele Interpolation wird mit G200 angewählt.

G200                                  Handbetrieb für alle Achsen                                                     (nicht modal)

... oder für bestimmte Achsen

G200 <Achsname><dummy_expr> {<Achsname><dummy_expr>}                                   (nicht modal)

<Achsname><dummy_expr>

Anwahl Handbetrieb für bestimmte Achsen. Der Koordinatenwert ist nur aus syntaktischen Gründen erforderlich, ansonsten jedoch nicht relevant

Bei programmiertem G200 erfolgt die Unterbrechung der Bearbeitung des aktuellen NC-Programms im Interpolator. Die Handbetriebsarten können dann aktiviert, umgeschaltet und deaktiviert werden. Nach Verfahren der Achsen im Handbetrieb kann die Fortsetzung des NC-Programms über die Bedienung durch die Steueranweisung "Bewegung Fortsetzen" an den Interpolator beauftragt werden.

In diesem Betriebsmodus werden die Offsetgrenzen (maximaler Verfahrbereich im Handbetrieb) automatisch auf die Softwareendschalterpositionen gesetzt, sodass der gesamte Bereich zwischen den Softwareendschaltern im Handbetrieb verfahren werden kann. Nach Beenden dieses Handbetriebsmodus sind die vorherigen relativen Offsetgrenzen wieder gültig.

Eine parallele Interpolation der Achsen während dem Handbetrieb ist bei G200 nicht möglich. Nach der Bedienhandlung "Bewegung Fortsetzen" werden alle Achsen und Betriebsarten deaktiviert, so dass kein Handbetrieb mehr möglich ist.

Der Decoder fordert nach der Deaktivierung von G200 alle Handbetrieboffsets und Sollpositionen vom Interpolator an und sendet die aktuellen Sollpositionen an alle Teilnehmer im NC-Kanal. Die Handbetrieboffsets werden im Decoder in den Variablen V.A.MANUAL_OFFSETS abgelegt (s. a. Kap. Achsspezifische Variablen (V.A.) und können so im NC-Programm angesprochen werden. Die Handbetrieboffsets im Interpolator werden gelöscht.

Wird G200 ohne Achsangabe programmiert, so wirkt dieser Befehl auf alle momentan vorhandenen Bahnachsen.

Programmierbeispiel

prg_example

Anwahl ohne parallele Interpolation (G200)

.....

G00 X100 Y100

G200 X1 (Handbetrieb für X-Achse)

G01 X200 Y200 F600

G01 Y200 F500

G200 (Handbetrieb für alle Achsen)

G01 Y500 Z500

.....