Negative Softwareendschalter setzen (G98)

G98                                         Negative Softwareendschalter setzen                                (nicht modal)

G98 setzt die negativen Endschalterpositionen in [mm, inch] in allen programmierten Achsen. Je nach gesetztem G90/ G91 geschieht dies absolut oder additiv zur seitherigen Software-Endschalterposition.

Die Positionen für die negativen Endschalter sind in den achsspezifischen Variablen:

V.A.-SWE.X,           V.A.-SWE.Y,            V.A.-SWE.Z, etc.

abgelegt (siehe auch Kapitel Achsspezifische Variablen).

Hinweis

notice

"Nicht modal"

…gilt nur für den Befehl G98, die Softwareendschalter selbst sind modal wirksam.

Nach dem Maschinenhochlauf gilt zunächst der Standardwert des Achsparameters P-AXIS-00177.

Dieser Grenzwert kann im NC-Programm durch die G98-Programmierung weiter eingeschränkt, aber nicht erhöht werden. D.h. der in der Achsparameterliste angegebene Grenzwert kann hierdurch nicht vergrößert werden.

Bei statischen Achskonstellationen (ohne Achstausch) bleibt der im NC-Programm geänderte Wert nach Programmende zunächst gültig und ist so auch für das nächste gestartete NC-Programm wirksam! Erst nach einem CNC-Reset und nachfolgendem Programmneustart gilt wieder der ursprüngliche Standardwert.

Bei dynamischen Achskonstellationen (mit Achstausch) erfolgt das Rücksetzen auf den ursprünglichen Standardwert mit der Übernahme der Achse in den Kanal.

Die G98-Änderung wirkt für den Achsverfahrbereich der Bahnbewegung, der unabhängigen Achsen und der Einzelachsen. Handbetriebsverfahrbereiche sind hierdurch nicht betroffen; diese werden durch den NC-Befehl #MANUAL LIMITS [...] beeinflusst.

Programmierbeispiel

prg_example

Negative Softwareendschalter setzen (G98)

N10  G90

...

N100 G98 X-1000 Y-2000           Setzt negativen Softwareendschalter

                                 in X auf –1000 und in Y auf –2000