Konfiguration der Einlesesperre des Interpolators (P-CHAN-00267)

P-CHAN-00267

Konfiguration der Einlesesperre des Interpolators

Beschreibung

Durch Verwendung der Control-Unit MCControlBoolUnit_Input Disable (siehe @@[HLI]) kann im Interpolator das Einlesen weiterer NC-Sätze verhindert werden. Standardmäßig wirkt diese Control-Unit unabhängig vom aktuell eingelesenen Satztyp, d. h. wenn diese Control-Unit aktiviert wird, werden keine weiteren Sätze eingelesen und die Bahnbewegung stoppt.

Durch Setzen des Parameters 'hli_input_disable_condition' kann eine Bedingung für die Wirksamkeit der Control-Unit angegeben werden. Beispielsweise kann das Einlesen des nächsten Nicht-Eilgangssatzes unterbunden werden, so dass die Bewegung am Anfang der nächsten G01-Bewegung stoppt.

Parameter

hli_input_disable_condition

Datentyp

STRING

Datenbereich

DEFAULT: Einlesen wird sofort bei Setzen der Einlesesperre gestoppt (Default).

NEXT_NON_RAPID_BLOCK: Einlesen des ersten Nicht-Eilgangssatzes nach Aktivieren
der Control-Unit wird verhindert.

EXT_RAPID_BLOCK: Einlesen des ersten Eilgangssatzes nach Aktivieren der Control-
Unit wird verhindert.

Dimension

----

Standardwert

DEFAULT

Anmerkungen

Es wird erst unmittelbar vor der Ausführung der Bewegung gestoppt, eventuell in derselben NC-Zeile programmierte Technologiefunktionen, auch Spindel-M-Funktionen, werden an die PLC ausgegeben.

Wird die Control-Unit deaktivert während der Interpolator aufgrund einer aktiven Einlesesperre bremst, wird die Bewegung ohne anzuhalten fortgesetzt.

Parametrierbeispiel: Durch aktivieren der Einlesesperre wird das Einlesen des nächsten Eilgangssatzes verhindert. Der Eilgangssatz wird erst ausgeführt, wenn die Einlesesperre wieder deaktiviert wird.

hli_input_disable_condition NEXT_RAPID_BLOCK