Navigation

SPS Connect: ISG präsentiert vollständig überarbeitete Simulationsplattform ISG-virtuos 3 und Online-Plattform TwinStore (Pressemitteilung)

Stuttgart, 08. Oktober 2020 +++ Die ISG Industrielle Steuerungstechnik GmbH (www.isg-stuttgart.de) stellt zur diesjährigen SPS zwei revolutionäre Neuerungen vor.

Zum einen wurde die Simulationsplattform ISG-virtuos vollständig überarbeitet, um so den gesamten Lebenszyklus einer Anlage abdecken zu können. Über das durchgängig digitale Engineering mit dem entwicklungsbegleitenden Simulationsmodell in den Bereichen MiLS, SiLS und HiLS hinaus kann ISG-virtuos 3 nun auch vorgelagert im Rahmen der Ablaufsimulation und nach der VIBN zu Schulung-, Maintenance-, Test- und Servicezwecken eingesetzt werden. Gleichzeitig verkürzen sich durch die 3D-Projektierung und die Verwendung vorgefertigter mechatronischer Simulations- und Datenmodelle die Modellierungszeiten massiv.

Durch die Erweiterung der Echtzeit-Materialflussbibliotheken ist die Simulationsplattform in Zukunft nicht nur für Werkzeugmaschinen- und Anlagenbauer von Interesse, sondern auch für Anwender in der Fertigungsautomatisierung und Intralogistik. Selbst eine vollständig simulierte digitale Fabrik ist nun realisierbar.

Außerdem bringt die ISG zur SPS Connect den TwinStore (www.twinstore.de) zur Marktreife. Komponenten- und Anlagenbauer profitieren davon maßgeblich: Zum einen können sie damit nahtlos in ISG-virtuos aus vorgefertigten Komponentenmodellen das Modell entsprechend der kundenindividuellen Automatisierungslösung projektieren. Zum anderen haben sie nun die Möglichkeit, detaillierte digitale Zwillinge direkt vom Komponentenhersteller und Expertenmodelle von Simulationsspezialisten einzubeziehen.

Auch die bewährte Steuerungslösung ISG-kernel ist auf der SPS Connect vertreten. Sie bietet Steuerungs-, Anlagen und Maschinenherstellern vielfältig einsetzbare, dynamisch konfigurierbare Softwaremodule und ergänzt bestehende Steuerungstechnik innerhalb kürzester Zeit zum leistungsstarken Komplettsystem.

Lesen Sie hier die gesamte Pressemitteilung.